Wie geht es mit dem Gutspark Neukladow weiter, eine Kleine Anfrage von Dr. Carola Brückner

Veröffentlicht von Redakteur 20. September 2020

Im März 2018 fand die erste Planungswerkstatt zur Entwicklung des denkmalgeschützten Gutsparks Neukladow im Spandauer Süden und im September 2018 die zweite Planungswerkstatt statt. Hier wurde die touristische Erschließung des Gutsparks sowie die Herangehensweise zum Erlebnis-, Nutzungs- und Betriebskonzept skizziert. Daraufhin ist zum April 2019 ein Konzept in Zusammenarbeit von SWUP GmbH Landschaftsarchitektur, Stadtplanung und Mediation, der Freizeit und Tourismusberatung der ift GmbH und der Planungsgemeinschaft für Stadt und Raum eG erarbeitet worden. Die abschließende Bewertung entwickelt für die Gebäude des Gutsparks Neukladow Varianten für die zukünftige touristische, kulturelle Nutzung und im Teil Betriebskonzept stellt es die ökonomischen Tragfähigkeit dar.

Diese zeitliche Abfolge veranlasste unsere Co-Vorsitzende Dr. Caola Brückner zu einer Kleinen Anfrage ans Bezirksamt zum derzeitigen Stand der vorgeschlagenen Maßnahnen, Planungen und bestehenden Zeitpläne für den denkmalgeschützten Gutspark Neukladow.

Hier lest ihr/lesen Sie die Kleine Anfrage ans Bezirksamt und dessen Antworten von Gerhard Hanke CDU, Abteilung Wirtschaftsförderung, Soziales, Weiterbildung und Kultur.

Fotos: Claude Konrad